Technik Magazin

brandaktuelle News zu technischen Neuerungen

Schlagen iPhone & Co. echte Navis?

Posted on | Dezember 19, 2010 | 1 Comment

Die modernen Smartphones können sehr viel, einige von ihnen haben auch eine Navigationssoftware installiert mit einem GPS Empfänger. Andere setzen auf eine Onlineverbindung zum Anbieter und versprechen damit schnelle und zuverlässige Informationen, doch für wen ist welche Navigation richtig?

Das klassische eingebaute System im Auto

Diese Variante ist sicher teuer jedoch ist es auf den Hersteller des Fahrzeuges abgestimmt, die Bedienung ist in die vorhandenen Abläufe integriert und es ist so angebracht, dass es optimal funktionieren kann. Nachteil bei diesem Auswahl ist der hohe Anschaffungspreis des Systems, und die oft teuren Update CD/DVD, die beim Autohaus erworben werden müssen. Ideal für viel Fahrer, die immer im selben Auto unterwegs sind.

Ein tragbares Navigation System

Ein großer Vorteil liegt neben dem Preis in der Flexibilität, das System kann schnell und einfach in verschiedenen Fahrzeugen eingesetzt werden. Es ist über das Internet deutlich preiswerter zu aktualisieren und viele Systeme haben eine Stauumfahrung eingebaut die über die Radiosignale funktionieren und damit kostenfrei nutzbar sind.
Einige Hersteller von tragbaren Systemen bieten den Fahrern für ein kleines monatliches Entgelt die Möglichkeit sich vor fest installierten Blitzern informieren lassen.
Ideal für flexible normal bis viel Fahrer, die auch zwischendurch mit unterschiedlichen Fahrzeugen unterwegs sind.

Ein SmartPhone (iPhone & Co.)

Nur sinnvoll mit Zubehör zur sicheren Befestigung im Fahrer Sichtfeld. Das bedeutet zusätzliche Anschaffungskosten für eine geeignete Halterung. Die Systeme, die eine ständige online Verbindung benötigen, haben viele Nachteile, die Datenkosten können enorm sein, gleichzeitig ist die Funktion in ungenügend versorgten Gebieten (Berge, Ausland) nicht oder nur teilweise gewährleistet. Wichtig ist es auch zu bedenken, dass viele Daten Flatrates zwar Deutschland abdecken, im Ausland können aber erhebliche Daten Roaming Kosten zusätzlich entstehen, mit denen die Urlaubs oder Reisekasse dann Wochen nach dem Erlebnis belastet wird. Die ständigen Aktualisierungen der Navigation über das Netz sind von Vorteil, es ist immer das aktuellste Kartenmaterial vorhanden und das System kann sehr schnell auf Veränderungen reagieren.
Diese Geräte Generation eignet sich also für gelegentliche Fahrten, bei denen eine Streckeninformation benötigt wird.

Welches ist nun das beste System?

Hier entscheidet der persönliche Bedarf, ein Fahrer, der täglich viele hundert Kilometer durch Deutschland oder Europa unterwegs ist, wird sicher nicht auf ein Smartphone als Navigation zurückgreifen. Der Fahrer, der einmal im Jahr Tante Erna besucht und sich nicht mehr an den Weg erinnern kann, ist mit der preiswerteren Lösung sicher gut beraten.

Comments

One Response to “Schlagen iPhone & Co. echte Navis?”

  1. Axel
    Februar 5th, 2013 @ 12:38

    Ich habe beides schon probiert und ich bevorzuge das echte Navi. Man kommt immer in Gegenden wo das Netz schwach ist und dann steht man da. Zudem erkennt an auf dem Bildschirm doch mal welche Straße gemeint ist.

Leave a Reply





Powered by Yahoo! Answers