Technik Magazin

brandaktuelle News zu technischen Neuerungen

Warum mir die Musikflatrate von Napster so gefällt!

Posted on | Januar 31, 2010 | 1 Comment

Wie bereits erwähnt, habe ich vor ziemlich genau zwei Monaten ein Abonnement bei Napsterabgeschlossen. Seitdem benutze ich Napster nahezu täglich um mir Musik zu downloaden und anschließend auf mein Mobiltelefon zu übertragen. Die legal heruntergeladene Musik kann auf bis zu drei Computern abgespielt werden.

Napster

Napster zahlt eindeutig zu den Pionieren auf dem Gebiet von MP3 Musik Flatrates. Dies wird besonders an der ausgereiften Software deutlich, die intuitiv schnell erlernbar ist. Die Webseite ist übersichtlich gestaltet und biete im FAQ Bereich Antworten auf so gut wie alle Fragen. Falls eine Frage nicht beantwortet werden kann, steht der Kundendienst Montag bis Freitag von 9 – 21 Uhr zur Verfügung. Alternativ kann auch eine e-Mail an den Kundendienst gesendet werden.

Musicdownload Anbieter Napster:

Napster bietet im Kern drei verschiedene Preismodelle an. Dazu zählen die Musik Flatrate Angebote „Napster to go“ sowie „Napster Music Flatrate“ und ein Einzelabruf „Napster Light“, mit dem einzelne Titel für 0,99 € gekauft werden können. Besonders spannend finde ich bei Napster die Musikflatrates, die sich lediglich dadurch unterscheiden, dass bei Napster to go bis zu drei unterstützte MP3-Player verwendet werden können. Für diesen Service berechnet Napster einen monatlichen Aufschlag von 5 Euro auf die sonst identische Musik Flatrate für 9,95 Euro im Monat.

Napster to Go Napster Music-Flatrate Napster Light
MP3-Player kompatibel yes_button
8 Mio. Songs in voller Länge yes_button yes_button
Unbegrenzte Anzahl an Downloads yes_button yes_button
Music-Finder-Tools yes_button yes_button
Einfach Musik suchen yes_button yes_button yes_button
Einzelne Titel kaufen yes_button yes_button yes_button
Monatliche Kosten 14,95 € 9,95 € keine

Napster Song-Archiv

Napster wirbt auf seiner Webseite mit einem Musik-Archiv von aktuell 8 Mio. Titeln. Die Datenbank wird zudem ständig um neue und alte Musikdownloads erweitert, so dass keine Wünsche offen bleiben. Ich habe bis jetzt auch ziemlich viele exotische Titel gefunden, wo ich nicht erwartet hätte diese bei Napster zu finden. Bis jetzt wurden meine Erwartungen an Napster mehr als übertroffen!

Napster Musik-Format:

MP3 Musik Flatrate passt von der Namensgebung nicht unbedingt zu Napster. Die Musikdownloads werden als WMA mit einer Bandbreit von 192 kBit heruntergeladen, weil nur dieses Format DRM – Digital Rights Management unterstützt. Napster stellt die Titel nur so lange zur Verfügung wie man Kunde ist. Die legal geladene Musik verbleibt zwar auf dem Computer kann aber nicht mehr angehört werden.

Lösung des Problems: Freeware die WMAs in MP3s umwandelt (einfach mal bei Google suchen Free WMA to MP3 Converter, Free MP3 WMA Converter)

Kompatibilität mit mobilen Endgeräten:

Napster to Go ist nicht mit allen auf dem Markt verfügbaren mobilen Endgeräten verwendbar. Voraussetzung hierfür ist, dass die Geräte das Format WMA DRM9 (oder höher) unterstützen. Auf der Webseite von Napster finden sich aller kompatiblen Geräte. Falls dein Gerät nicht dabei ist, ist noch lange nicht Hopfen und Malz verloren:

Im Internet gibt es Freeware, die WMA Format in das MP3-Format umwandelt. Somit sind die Musiktitel auf allen Geräten verwendbar, die das MP3-Format unterstützen. Dies sollte heutzutage eigentlich bei allen Geräten der Fall sein!

 

Vorteile von Napster:

  • Volle Kostenkontrolle
  • 100% legal Musik downloaden
  • Musik ist sofort auf dem Rechner verfügbar
  • 8 Mio. aktuelle sowie alte Musiktitel
  • Gratis testen für insgesamt 30 Tage
  • Vertrag jederzeit kündbar
  • Musik-Download in Top-Qualität

Nachteile von Napster:

  • Nicht alle Musiktitel sind verfügbar

Fazit:

Das Musik Flatrate Abonnement von Napster ist eine echte Alternative zum Einzelabruf von Musik. Wer regelmäßig Musiktitel per Einzelabruf kauft, gelangt schnell an die 9,95 Euro die eine Flatrate bei Napster kostet. Mit Gratis-Freeware lassen sich die geschützten Titel problemlos in das MP3-Format und somit auf jeden beliebigen Player übertragen. Auf den ersten Blick erscheinen 9,95 Euro pro Monat recht viel, bei genauerer Betrachtung ist das Angebot auf jeden super fair. Legal Musik herunterladen und das in Top-Qualität heißt hier die Devise…

Wie bereits erwähnt, habe ich vor ziemlich genau zwei Monaten ein Abonnement bei Napster abgeschlossen. Seitdem benutze ich Napster nahezu täglich um mir Musik zu downloaden und anschließend auf mein Mobiltelefon zu übertragen. Die legal heruntergeladene Musik kann auf bis zu drei Computern abgespielt werden.

Napster zahlt eindeutig zu den Pionieren auf dem Gebiet von MP3 Musik Flatrates. Dies wird besonders an der ausgereiften Software deutlich, die intuitiv schnell erlernbar ist. Die Webseite ist übersichtlich gestaltet und biete im FAQ Bereich Antworten auf so gut wie alle Fragen. Falls eine Frage nicht beantwortet werden kann, steht der Kundendienst Montag bis Freitag von 9 – 21 Uhr zur Verfügung. Alternativ kann auch eine e-Mail an den Kundendienst gesendet werden.

Musicdownload Anbieter Napster:

Napster bietet im Kern drei verschiedene Preismodelle an. Dazu zählen die Musik Flatrate Angebote „Napster to go“ sowie „Napster Music Flatrate“ und ein Einzelabruf „Napster Light“, mit dem einzelne Titel für 0,99 € gekauft werden können. Besonders spannend finde ich bei Napster die Musikflatrates, die sich lediglich dadurch unterscheiden, dass bei Napster to go bis zu drei unterstützte MP3-Player verwendet werden können. Für diesen Service berechnet Napster einen monatlichen Aufschlag von 5 Euro auf die sonst identische Musik Flatrate für 9,95 Euro im Monat.

Songs auf MP3-Playern

8 Mio. Songs

Unbegrenzte Downloads

Music-Finder-Tools

Musik suchen

Einzelne Titel kaufen

Preis

Napster to go

ü

ü

ü

ü

ü

ü

14,95 €

Napster Music Flatrate

ü

ü

ü

ü

ü

9,95 €

Napster Light

ü

ü

0,99

Napster Song-Archiv:

Napster wirbt auf seiner Webseite mit einem Musik-Archiv von aktuell 8 Mio. Titeln. Die Datenbank wird zudem ständig um neue und alte Musikdownloads erweitert, so dass keine Wünsche offen bleiben. Ich habe bis jetzt auch ziemlich viele exotische Titel gefunden, wo ich nicht erwartet hätte diese bei Napster zu finden. Bis jetzt wurden meine Erwartungen an Napster mehr als übertroffen!

Napster Musik-Format:

MP3 Musik Flatrate passt von der Namensgebung nicht unbedingt zu Napster. Die Musikdownloads werden als WMA mit einer Bandbreit von 192 kBit heruntergeladen, weil nur dieses Format DRM – Digital Rights Management unterstützt. Napster stellt die Titel nur so lange zur Verfügung wie man Kunde ist. Die legal geladene Musik verbleibt zwar auf dem Computer kann aber nicht mehr angehört werden.

Lösung des Problems: Freeware die WMAs in MP3s umwandelt (siehe ???)

Kompatibilität mit mobilen Endgeräten:

Napster to Go ist nicht mit allen auf dem Markt verfügbaren mobilen Endgeräten verwendbar. Voraussetzung hierfür ist, dass die Geräte das Format WMA DRM9 (oder höher) unterstützen. Auf der Webseite von Napster finden sich aller kompatiblen Geräte. Falls dein Gerät nicht dabei ist, ist noch lange nicht Hopfen und Malz verloren:

Im Internet gibt es Freeware, die WMA Format in das MP3-Format umwandelt. Somit sind die Musiktitel auf allen Geräten verwendbar, die das MP3-Format unterstützen. Dies sollte heutzutage eigentlich bei allen Geräten der Fall sein! Mein Tipp: verwendet ???

Vorteile von Napster:

·Volle Kostenkontrolle

·100% legal Musik downloaden

·Musik ist sofort auf dem Rechner verfügbar

·8 Mio. aktuelle sowie alte Musiktitel

·Gratis testen für insgesamt 30 Tage

·Vertrag jederzeit kündbar

·Musik-Download in Top-Qualität

Nachteile von Napster:

·Nicht alle Musiktitel sind verfügbar

Fazit:

Das Musik Flatrate Abonnement von Napster ist eine echte Alternative zum Einzelabruf von Musik. Wer regelmäßig Musiktitel per Einzelabruf kauft, gelangt schnell an die 9,95 Euro die eine Flatrate bei Napster kostet. Mit Gratis-Freeware lassen sich die geschützten Titel problemlos in das MP3-Format und somit auf jeden beliebigen Player übertragen. Auf den ersten Blick erscheinen 9,95 Euro pro Monat recht viel, bei genauerer Betrachtung ist das Angebot auf jeden super fair. Legal Musik herunterladen und das in Top-Qualität heißt hier die Devise…

Comments

One Response to “Warum mir die Musikflatrate von Napster so gefällt!”

  1. mortimer001
    Februar 20th, 2012 @ 20:33

    …seit man bei Napster nur noch streamen, und nicht mehr direkt herunterladen kann (WMA-files mit DRM), ist dieser Dienst für mich gestorben…wirklich schade drum, für die 10€ im Monat würde ich jederzeit wieder eine „richtige“ Flatrate abschließen -aber nur Streaming?? Nein danke. Hätte ich besser nie gekündigt, denn die Altkunden dürfen weiterhin die tatsächliche Flatrate nutzen….

    Und für die Mobilversion: weder hat man überall ausreichende Netzabdeckung für ein Streaming in ordentlicher Qualität, noch erlaubt es der Datentarif von vermutlich 99% der Kunden, endlos in voller Geschwindigkeit unterwegs Musik zu streamen. Vollkommen nutzlos, auch wenn ich das ein oder andere Lied auch in der App direkt Zuhause im WLAN (vor)speichern kann. Das ist am Ziel vorbei.

Leave a Reply





Powered by Yahoo! Answers